VG WORT

Suche


Zielgruppennavigation


Die Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT) wurde im Februar 1958 gegründet. Sie ist ein rechtsfähiger Verein, in dem sich Autoren und Verlage zur gemeinsamen Verwertung von Urheberrechten zusammengeschlossen haben.

Autoren und Herausgeber  von wissenschaftlichen Publikationen  können für ihre Werke Tantiemen-Ausschüttungen bei der VG WORT beantragen.
Zu diesem Zweck müssen sich  Autoren bei  der VG WORT als Bezugsberechtigte anmelden: VG WORT Bezugsberechtigte.  Weitergehende  Informationen sind  unter VG WORT Wissenschaftliche Publikationen zu finden.

Auch für die frei zugängliche Online-Publikation einer Arbeit  als PDF-Datei  auf dem OPUS FAU Dokumentenserver  besteht  die Möglichkeit, eine Tantiemen-Ausschüttung über die sogenannte "Sonderausschüttung" bei der VG WORT zu beantragen.  Bitte beachten Sie auch hierzu die Informationsseiten der  VG WORT.